Alltagstipps

Der Geheimtipp für Wintersport-Fans: Der Biathlon auf Schalke

japanischer biathlet

Seit 2002 treffen sich jedes Jahr die besten Biathleten bei der Biathlon World Team Challenge im Veltins-Stadion. Auf den ersten Blick mag die Location etwas ungewöhnlich erscheinen: Die Veranstaltung findet nicht in den klassischen Biathlongebieten wie den Alpen, Thüringen oder Skandinavien statt, sondern direkt im größten deutschen Stadtgebiet, dem Ruhrgebiet. Dank Kunstschnee und Hunderten von Pinien verwandelt sich das Stadion schnell in eine verschneite Winterlandschaft.

Biathlon auf Schalke – So entstand die Veranstaltung

Die Idee für das größte Biathlon-Event der Welt kam von Herbert Fritzenwenger, der mit seinem Team 1989 die Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft feierte. In den 90er Jahren fand dieses recht schöne Fernsehformat in Ruhpolding statt – 2 Millionen Zuschauer erlebten einen schönen Abschluss des Sportjahres. Auch 2018 können Sie Live dabei sein!
Als Fritzenwenger 2001 das neu fertiggestellte Stadion in Schalke sah, war er so beeindruckt, dass er die Veranstaltung dort organisieren wollte. Nach kurzer Skepsis war Rudi Assauer, damals Direktor der Schalke, auch in den folgenden Monaten stark an der Realisierung beteiligt, so dass ein Jahr später, am 28.12.2002, der erste Biathlon auf der Schalke stattfand.

Fast 5 Millionen Zuschauer sahen Michael Greis und Martina Glagow in ihrem Land um ihren ersten Sieg kämpfen. 35.000 Biathlon-Liebhaber haben in diesem geschäftigen Stadion eine einzigartige Atmosphäre geschaffen.
In den kommenden Jahren wurde das Konzept mehrfach weiterentwickelt und die Organisatoren haben die Kapazität auf mehr als 50.000 Zuschauer erhöht. Ab Ende Oktober wird im Skigebiet Neuss Schnee vorbereitet. Für diese 1,3 Kilometer lange Piste werden rund 5.000 Kubikmeter Kunstschnee benötigt.
Eine grundlegende Innovation beim Einsatz von Laserpistolen wurde ebenfalls im Jahr 2010 eingeführt. So konnte beispielsweise die Panzerglaswand hinter dem Schießstand entfallen, aber die Athleten waren nicht sehr begeistert. Kurz darauf wurden die traditionellen kleinkalibrigen Gewehre zurückgegeben.

Im Jahr 2012 fand in der Arena der offizielle Abschiedswettbewerb von Magdalena Neuner vor einem Rekordpublikum statt. Im folgenden Jahr gewannen Florian Graf und Laura Dahlmeier zum ersten Mal seit ihrem ersten Sieg Gold für Deutschland. Simon Schempp und Vanessa Hinz taten das gleiche im Jahr 2016.

Erfolgreiche Teilnehmer

Bis 2016 gewann nur ein Teilnehmer die Biathlon World Team Challenge mehr als zweimal. Und wie es anders sein könnte, ist dieser Teilnehmer Ole Einar Bjørndalen. Der Norweger gewann zwischen 2003 und 2006 viermal in Folge Gold. Seine Partner waren Gunn Margit Andreassen, Liv-Kjersti Eikeland und zweimal Linda Grubben (2x).
Auch 2007 wurde die Biathlon-Legende erfolgreich gekrönt, als er und Tora Berger die Niederlage gegen die Russen Dmitri Yaroshenko und Ekaterina Yuryeva eingestehen mussten.

Auch bei den Damen gelang es Ekaterina Jurlowa-Percht, die 2012 und 2017 die Goldmedaille gewann, zusammen mit Linda Grubben.
Bis 2012 nahm Michael Greis an allen Veranstaltungen teil und gewann den Wettbewerb mit Martina Glagow. Wie Magdalena Neuner nahm sie 2012 an ihrem letzten offiziellen Biathletenlauf teil.

5 einfache Tipps zur Müllvermeidung

plastikflaschen

In den Ozeanen fallen enorme Mengen an Kunststoffabfällen an. Die Erde droht im Abfall zu ersticken. Als Konsumgesellschaft und als Wegwerfgesellschaft leisten wir dazu einen zunehmenden Beitrag. Der Unsinn dabei ist, dass es keine Verschwendung gibt. Es scheint kompliziert und umfangreich zu sein. Aber auch mit kleinen Anpassungen können Sie einen großen Beitrag zur Abfallvermeidung im Alltag leisten. Generell können Sie auch Geld sparen.

Segeltuchtaschen statt Plastiktüten

„Willst du eine Plastiktüte? Ab sofort sollten Sie an der Kasse immer mit Nein antworten – nicht nur, weil Plastiktüten seit Januar 2016 Geld kosten. Außerdem sind Papiertüten wegen ihrer energieintensiven Produktion keine echte Alternative. Stattdessen haben Sie immer eine Stofftasche dabei – sie kann immer wieder verwendet und im Zweifelsfall sogar repariert werden.
Die Deutschen verbrauchten etwa 5,75 Milliarden Plastiktüten pro Jahr, was 71 Plastiktüten pro Kopf entspricht. Wenn keiner von uns Plastiktüten verwendet, könnten wir in Deutschland jährlich rund 68 000 Tonnen Abfall einsparen. Für die Herstellung dieser Plastiktüten wird etwa ein Liter Öl verwendet, so dass jeder Münchner ein Bad füllen kann.

Kauf von Obst und Gemüse in loser Schüttung

Bananen haben die Schale als natürliche Verpackung. Sie stehen aber immer noch in den Regalen der deutschen Supermärkte. Wählen Sie immer die unverpackte Alternative zu Obst und Gemüse. Sie haben das größte Angebot auf den lokalen Märkten. Das verhindert nicht nur Abfall, sondern ist auch gesünder: Folien können krebserregende Weichmacher enthalten.
Die Beschaffung von Obst und Gemüse in großen Mengen wird immer schwieriger, da 63% von ihnen bereits vorverpackt sind. Im Jahr 2014 wurden 53.500 Tonnen Kunststoff und 34.000 Tonnen Papier, Karton und Pappe ausschließlich für die Verpackung von frischem Obst und Gemüse entsorgt.

Kaufen Sie nur ein großes Paket statt mehrerer kleiner Pakete

In der Apotheke lassen wir uns von der Vielfalt der Farben und auf den ersten Blick von der Verpackung kleiner, billiger Muster verführen. Regale mit diesen Mini-Portionen sollten tabu sein! Es ist besser, ein großes Paket zu kaufen als viele kleine – wollen Sie nur eine kleine Menge mitnehmen? Füllen Sie eine der kleinen Verpackungen oder verwenden Sie wiederverwendbare Dosen.
Um die gleiche Menge an Duschgel zu erhalten, verbraucht die kleinste Verpackung eines getesteten Produktes fast zweieinhalb Mal so viel Kunststoff wie die größte Verpackung.

Pfandflaschen

Tipps zur Abfallvermeidung
Ersetzen Sie Einwegflaschen durch Einwegflaschen, vorzugsweise aus Glas. Lebensmittelkenner sagen: Wasser in Glasflaschen schmeckt besser und frischer als Wasser in Plastikflaschen. Eine weitere Alternative ist die Umstellung auf einen Bubbler für Trinkwasser. Dadurch entfällt auch die Rückgabe der Kaution.
Mehrwegflaschen können bis zu 50 Mal befüllt werden. Andererseits werden im Jahr 2015 Einwegflaschen direkt entsorgt, d.h. 17 Milliarden Einweggetränkeverpackungen und 2 Milliarden Dosen in Deutschland. Mehr als 650.000 Tonnen Rohöl wurden bereits ausschließlich für die Herstellung von Kunststoffflaschen verwendet.

Kaffee zum Mitnehmen in der Thermoskanne

Auf dem Weg zur Metro, ein schneller Kaffee in der Hand und auf dem Schreibtisch: Für viele Stadtbewohner ist Kaffee unverzichtbar geworden. Wenn Sie zu Hause keinen Kaffee trinken können, können Sie eine Tasse Thermoskanne verwenden. Viele Kaffeeketten füllen Tassen ohne zu grunzen, manchmal gibt es sogar einen Rabatt.
Würden alle Deutschen ihren Kaffee aufgeben, müssten jedes Jahr 43.000 Bäume weniger gefällt werden. Zudem verbraucht die Produktion von 2,8 Milliarden Tassen pro Jahr in Deutschland so viel Wasser, dass jeder in Bayern 10 Minuten duschen kann.